News

Abendausflug nach Mettmen

20.09.2017

Der Gewerbeverein Glarus Nord hat sich zum Ziel gesetzt, den Austausch unter Mitgliedern wie auch die Geselligkeit zu fördern. Deshalb werden unter dem Jahr ab und zu Anlässe organisiert, bei welchem sich die Mitglieder ungezwungen kennenlernen und austauschen können. 

Abendausflug nach Mettmen
Als Teil des Jahresprogramms organisierte der Gewerbeverein Glarus Nord am 20. September einen Ausflug nach Mettmen. Die Luftseilbahn brachte uns vom Kies hoch nach Mettmen. Zu Fuss ging es dann zum Mettmensee respektive Garichtisee. Die Landschaft beindruckte mit Schnee überzuckerten Bergen, der See war spiegelglatt und die Sonne strahlte auch noch ein wenig vom Himmel.

Fridli Luchsinger, Wildhüter im Freiberg Kärpf, dem ältesten Wildschutzgebiet Europas, erwartete uns bereits am See.  Der Freiberg Kärpf erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 100 Quadratkilometer und gilt als Wildschutzgebiet, auch Jagdbanngebiet genannt. Dies, weil die Jagd verboten ist. Das Gebiet dient dem Schutz und der Erhaltung von seltenen und bedrohten Säugetiere. Im Freiberg Kärpf leben Steinböcke, Gämse, Hirsche, Rehe, wie auch Murmeltiere, Adler und andere wilde Tiere. 

Die Berggebiete sind ein willkommenes Naherholungsgebiet für Biker, Bergsteiger, Wanderer, Tourenfahrer und auch Schneeschuhwanderer. Es ist wichtig, das Gleichgewicht zwischen Förderung des Tourismus und dem Schutz der Tiere zu finden.

Die Ausführungen über das Kärpfgebiete, die Jagd, den Wolf und somit die Akzeptanz zwischen Mensch und Tier haben uns beeindruckt. Mit zum Teil kalten Füssen, ging es dann zurück Richtung Berghotel Mettmen.

Im warmen BERG-Hotel kamen wir dann noch in den Genuss einer kleinen Hotelführung. Die Lounge, die schönen und mit Feldstecher ausgestatteten Zimmer, mit tollem Blick ins Glarnerland, machten „gluschtig“ auf eine Übernachtung. Wir jedoch hatten uns für ein feines Wildmenu entschieden und fuhren nach ein paar gemütlichen Stunden mit der Luftseilbahn wieder ins Tal.
 

Abendausflug nach Mettmen
Kategorien: News, Historie
Vorheriger Artikel 7. Hauptversammlung
Nächster Artikel Gewerblerhöck an der Glarner Messe